Sie befinden sich hier: Benutz Enterprise Veranstaltungsplaner > Aktivitäten > Neue Veranstaltung hinzufügen > Reihenfolgenbeziehungen

Reihenfolgenbeziehungen

Reihenfolgenbeziehungen beschreiben die gewünschte Reihenfolge bestimmter Veranstaltungen im Stundenplan. Sie können dabei festlegen, ob Veranstaltungen gleichzeitig stattfinden oder einige Veranstaltungen anderen vorangehen sollen.

Reihenfolgenbeziehungen sind Planungsbeschränkungen. Bei der manuellen Planung einer Veranstaltung beeinflussen Reihenfolgenbeziehungen die Kennzeichnung verfügbarer Anfangszeiten im Stundenplan mit blauen Rauten. Plant Enterprise Veranstaltungsplaner Veranstaltungen automatisch, bestimmen die Reihenfolgenbeziehungen die möglichen Anfangszeiten, aus denen Enterprise Veranstaltungsplaner auswählen kann, um eine Planungslösung für eine Veranstaltung zu finden.

Führt eine neue Reihenfolgenbeziehung dazu, dass eine bereits geplante Veranstaltung diese Beziehung nicht erfüllt, wird beim Speichern der Beziehungen ein Planungsproblem ausgegeben.

Die Unterrichtswochen der Veranstaltungen wirken sich nicht auf die Beschränkung aus, stellen jedoch einen für die Planung der Veranstaltung relevanten Datenaspekt dar. In den folgenden Szenarien wird beispielsweise eine Beziehung über gleichzeitige Veranstaltung mit den Unterrichtswochen so kombiniert, dass verschiedene Ergebnisse erzielt werden:

  • Verfügen Veranstaltungen über dieselben Unterrichtswochen, gewährleistet die Beziehung über gleichzeitige Veranstaltung, dass die Veranstaltungen parallel abgehalten werden.
  • Verfügen die Veranstaltungen über unterschiedliche Unterrichtswochen, werden sie in verschiedenen Wochen für die gleichen Tage und Anfangszeiten geplant. Möchten Sie beispielsweise einen Stundenplan mit geringfügigen Änderungen für Studenten erstellen, gewährleistet eine Beziehung über gleichzeitige Veranstaltung, dass eine in den Wochen 1–6 stattfindende Vorlesung für den gleichen Termin geplant wird wie eine andere Vorlesung, die in den Wochen 7–12 unterrichtet wird.