Sie befinden sich hier: Benutz Enterprise Veranstaltungsplaner > Planen > Planen einer Veranstaltung > Manuelles Planen einer Veranstaltung

Manuelles Planen einer Veranstaltung

Sie können auswählen, an welchem Tag und zu welcher Zeit eine Veranstaltung geplant werden soll. Enterprise Veranstaltungsplaner schlägt hierfür gültige Anfangszeiten vor.

Über diese Aufgabe: Im Stundenplan kennzeichnen blaue Rauten () gültige Anfangszeiten. Geeignete Ressourcen, für die Sie über eine volle Berechtigung verfügen und die zu diesen Zeitpunkten verfügbar sind. Möchten Sie Ressourcen mit einschließen, für die Sie nur auf Anfrage über Berechtigungen verfügen, verwenden Sie den Anfrage-Modus. Die Anfangszeiten erfüllen die festen Beschränkungen der folgenden Elemente:

  • Veranstaltung.
  • Elemente, die mit der Veranstaltung verknüpft sind, beispielsweise Modul oder Studentensets.
  • Für die Veranstaltung geeignete Ressourcen.

Eine geeignete Ressource weist die folgenden Eigenschaften auf:

  • Sie erfüllt die Anforderungen. Hinweis: Verfügt die Veranstaltung über eine voreingestellte Anforderung für eine Ressource, sind nur die Anfangszeiten gültig, zu denen die entsprechende Ressource auch verfügbar ist.
  • Sie gehört dem Fachbereich, von dem die Veranstaltung geplant wird, oder wird diesem zur Verfügung gestellt.
  • Ist die Ressource ein Raum, ist dessen Kapazität gleich der oder größer als die Größe der Veranstaltung.
  • Ist die Ressource ein Raum, befindet sich dieser am durch die Veranstaltung geforderten Standort oder ist Teil dieses Standorts.

Möchten Sie eine Veranstaltung manuell planen, gehen Sie wie folgt vor:

  1. Wählen Sie im Fenster Ansichten ein Element aus und wählen Sie anschließend aus der Tabelle im Fenster Veranstaltungen diejenige Veranstaltung aus, die Sie planen möchten.
  2. Klicken Sie oberhalb des Stundenplanbereichs auf die Registerkarte kombinierter Stundenplan.
  3. Prüfen Sie die Planungspräferenzen und Planungsoptionen, um sicherzustellen, dass die richtigen Einstellungen gewählt wurden.
  4. Prüfen Sie die Auswahl der verfügbaren Anfangszeiten.

    Hinweis:In Stundenplanzellen, die keine gültigen Anfangszeiten darstellen, zeigt Enterprise Veranstaltungsplaner farbige Leisten an. Informationen darüber, warum eine Veranstaltung nicht für eine gewünschte Zeit geplant werden kann, erhalten Sie durch einen Rechtsklick auf die entsprechende Zelle im Stundenplan. Die Begründungen werden dann in der Registerkarte Gründe aufgeführt. Standardmäßig werden bis zu acht Gründe angezeigt. Sie können jedoch den Grenzwert anpassen.

    Tipp: Enterprise Veranstaltungsplaner kann feststellen, welche Veranstaltungen die Planung zu einer ungültigen Anfangszeit verhindern. Für jede die Planung blockierende Veranstaltung stellt Enterprise Veranstaltungsplaner fest, ob diese neu geplant oder ihr Ressourcen neu zugewiesen werden können, sodass sie nicht länger die Planung Ihrer aktuell gewählten Veranstaltung verhindert.

  5. Wählen Sie eine Anfangszeit und einen Tag aus und klicken Sie mit der rechten Maustaste auf die entsprechende Stundenplanzelle.

    Hinweis: Eine grüne Leiste hinter jeder blauen Raute zeigt an, wie sehr sich die Anfangszeit eignet. Lange grüne Leisten stehen dabei für optimale Anfangszeiten. Weitere Informationen zu den grünen Leisten finden Sie unter Anzeigen der Werte. Möchten Sie die grünen Leisten ausblenden, klicken Sie auf die Option Zeige Werte () in der Stundenplanleiste.

  6. Möchten Sie die Veranstaltung für diese Zeit planen, klicken Sie auf die Option Hier einsetzen.
  7. Möchten Sie stattdessen die Veranstaltung für diesen Tag und diese Uhrzeit planen und gleichzeitig die Werte für vorgeschlagene Tage und Zeiten festlegen, klicken Sie auf Hier Planen (Vorgeschlagener Tag/Zeit). Weitere Informationen zu vorgeschlagenem Tag und vorgeschlagener Zeit finden Sie unter Veranstaltungseigenschaften.

Ergebnis: Die Veranstaltung wird für den ausgewählten Tag und zur ausgewählten Uhrzeit geplant und Enterprise Veranstaltungsplaner weist ihr Ressourcen zu. Die Veranstaltung wird den Stundenplänen der ihr zugewiesenen Ressourcen sowie den Stundenplänen anderer mit ihr verknüpfter Elemente hinzugefügt (beispielsweise dem Stundenplan des Moduls).