Sie befinden sich hier: Benutz Enterprise Veranstaltungsplaner > Aktivitäten > Neue Veranstaltung hinzufügen > Manuelles Erstellen eines Veranstaltung

Manuelles Erstellen eines Veranstaltung

Möchten Sie die Eigenschaften einer neuen Veranstaltung bestimmen, diese jedoch nicht aus einer Maske oder einer bereits bestehenden Veranstaltung kopieren, können Sie manuell eine neue Veranstaltung erstellen.

Über diese Aufgabe: Wählen Sie ein Element aus, mit dem die neue Veranstaltung verknüpft werden soll. Bei Erstellung der Veranstaltung erstellt Enterprise Veranstaltungsplaner automatisch eine Beziehung zwischen dem ausgewählten Element und der neuen Veranstaltung. Wenn Sie beispielsweise die neue Veranstaltung mit einem Raum verknüpfen, wird dieser Raum automatisch zur voreingestellten Anforderung der Veranstaltung.

Ihre Möglichkeiten zum manuellen Erstellen von Veranstaltungen hängen von Ihren Berechtigungen ab.

Möchten Sie eine Veranstaltung manuell erstellen, gehen Sie wie folgt vor:

  1. Suchen Sie im Fenster Ansichten nach dem Element, das Sie mit der neuen Veranstaltung verknüpfen möchten:
    1. Wählen Sie im Menü oben im Fenster Ansichten einen geeigneten Elementtyp aus.
    2. Optional: Möchten Sie die Suche nach einem Element vereinfachen, können Sie der Tabelle Spalten hinzufügen ; einige Spalten enthalten möglicherweise Daten, die Ihnen dabei helfen, das gewünschte Element zu finden. Sie können Elemente in der Tabelle durchsuchen, filtern und gruppieren (im Fenster Ansichten) und Sie können Elemente sortieren.
  2. Wählen Sie das Element aus der Tabelle aus. Wenn Sie im Fenster Ansichten ein Element auswählen, ändert sich möglicherweise die Einstellung der Wochenmusterleiste des Stundenplanbereichs. So können Sie sehen, wann mit dem ausgewählten Element verknüpfte Veranstaltungen stattfinden. Weitere Informationen über die Elemente der Wochenmusterleiste und darüber, wie sich die Auswahl eines Elements im Fenster Ansichten auswirkt, finden Sie unter Wochenmusterleiste.

    Hinweis: Abhängig vom ausgewählten Elementtyp können Sie möglicherweise mehrere Elemente auswählen. Wählen Sie beispielsweise zwei Räume aus, werden beide Räume zur voreingestellten Anforderung der Veranstaltung.

    Hinweis: Sie müssen ein Element auswählen, dessen Typ direkt mit Veranstaltungen verknüpft ist. Die Ausnahme stellen hierbei Ressourcen-Pools dar. Möchten Sie eine Anforderung über Ressourcen-Pools erstellen, müssen Sie zunächst die neue Veranstaltung erstellen und anschließend die Anforderung hinzufügen.

  3. Optional: Im Verfügbarkeitsmuster der neuen Veranstaltung ist ein Wochenmuster enthalten. Dieses Wochenmuster entspricht dem Wochenmuster, das aktuell in der Wochenmusterleiste durch hellgraue Zellen () gekennzeichnet wird. Sie können das Wochenmuster optimal für die neue Veranstaltung anpassen. Möchten Sie eine Woche auswählen oder die Auswahl aufheben, klicken Sie auf die entsprechende Zelle in der Wochenmusterleiste.
  4. Optional: Möchten Sie die Standarddauer neuer Veranstaltungen anpassen, bearbeiten Sie die Daten im Feld Vorgabe Einheitenlänge in der Stundenplanleiste des Hauptfensters von Enterprise Veranstaltungsplaner .
  5. Möchten Sie eine Veranstaltung erstellen, diese jedoch noch nicht planen, klicken Sie im Menü Bearbeiten auf die Option Erstelle Veranstaltungen.
  6. Möchten Sie eine Veranstaltung erstellen und im selben Schritt planen, gehen Sie wie folgt vor: Diese Option eignet sich optimal, wenn der Veranstaltung außer den im Fenster Ansichten ausgewählten Ressourcen keine Anforderungen zugeordnet werden sollen. Diese Ressourcen werden der Veranstaltung zugewiesen.
    1. Klicken Sie oberhalb des Stundenplanbereichs auf die Registerkarte kombinierter Stundenplan.
    2. Haben Sie im Fenster Ansichten eine Ressource ausgewählt, über die Sie nur auf Anfrage verfügen können, klicken Sie auf die Option Anfrage-Modus () in der Stundenplanleiste.
    3. Klicken Sie im Menü Ansichten auf die Option Zeige Anfangszeiten. Im Stundenplan markieren blaue Rauten () nun mögliche Anfangszeiten für die Veranstaltung. Haben Sie im Fenster Ansichten eine Ressource ausgewählt, über die Sie nur auf Anfrage verfügen können, werden stattdessen orangefarbene Dreiecke () angezeigt. Hinweis: Ändern Sie die Standardlänge einer Einheit, kann sich die Anzahl der gültigen Anfangszeiten ändern. In Stundenplanzellen, die keine gültigen Anfangszeiten darstellen, zeigt Enterprise Veranstaltungsplaner farbige Leisten an.
    4. Wählen Sie eine Anfangszeit und einen Tag aus und klicken Sie mit der rechten Maustaste auf die entsprechende Stundenplanzelle.
    5. Möchten Sie für diese Zeit eine Veranstaltung erstellen, klicken Sie auf Erstelle Veranstaltungen.
    6. Möchten Sie stattdessen in einem Schritt eine Veranstaltung für diesen Tag und diese Uhrzeit erstellen und gleichzeitig die Werte für vorgeschlagene Tage und Zeiten festlegen, klicken Sie auf Erstelle Veranstaltungen (Vorgeschlagener Tag/Zeit). Weitere Informationen zu vorgeschlagenem Tag und vor geschlagener Zeit finden Sie unter Veranstaltungseigenschaften.
  7. Geben Sie im Fenster des Veranstaltungs-Editors Werte für die Veranstaltungseigenschaftenein.
  8. Klicken Sie auf OK. Enterprise Veranstaltungsplaner erstellt die Veranstaltung und fügt sie der Tabelle im Fenster Veranstaltungen hinzu.

    Hinweis: Ist die Veranstaltung einem Modul zugeordnet, bestehen die Unterrichtswochen der Veranstaltung aus den Wochen, die für das Verfügbarkeitsmuster der Veranstaltung und des Moduls typisch sind, deren Teil die Veranstaltung ist. Ist dies nicht der Fall, entsprechen die Unterrichtswochen dem Verfügbarkeitsmuster der Veranstaltung.

Weitere Schritte: Wurde die neue Veranstaltung noch nicht geplant, muss sie zum Hinzufügen zum Stundenplan geplant werden.