Sie befinden sich hier: Benutz Enterprise Veranstaltungsplaner > Planen > Planen einer Veranstaltung > Automatisches Planen von Veranstaltungen

Automatisches Planen von Veranstaltungen

Sie können eine oder mehr Veranstaltungen automatisch planen. Beispielsweise können alle Veranstaltungen eines Moduls geplant werden.

Vor dem Beginn: Entscheiden Sie, ob Sie mit der Standardplanung oder mit Backtrack planenarbeiten möchten. Verwenden Sie zunächst die Standardplanungsfunktion. Können Sie für einige Veranstaltungen keine Planungslösungen finden, verwenden Sie für die noch nicht geplanten Veranstaltungen die Funktion „Backtrack planen“.

Über diese Aufgabe: Während der Planung weist Enterprise Veranstaltungsplaner geeignete, verfügbare Ressourcen zu, für die Sie über eine volle Berechtigung verfügen. Möchten Sie Ressourcen mit einschließen, für die Sie nur auf Anfrage über Berechtigungen verfügen, verwenden Sie den Anfrage-Modus. Eine geeignete Ressource weist die folgenden Eigenschaften auf:

  • Sie erfüllt die Anforderungen. Hinweis: Verfügt die Veranstaltung über eine voreingestellte Anforderung für eine Ressource, sind nur die Anfangszeiten gültig, zu denen die entsprechende Ressource auch verfügbar ist.
  • Sie gehört dem Fachbereich, von dem die Veranstaltung geplant wird, oder wird diesem zur Verfügung gestellt.
  • Ist die Ressource ein Raum, ist dessen Kapazität gleich der oder größer als die Größe der Veranstaltung.
  • Ist die Ressource ein Raum, befindet sich dieser am von der Veranstaltung geforderten Standort oder ist Teil dieses Standorts.

Möchten Sie Veranstaltungen planen, gehen Sie wie folgt vor:

  1. Wählen Sie die zu planenden Veranstaltungen aus:
    • Möchten Sie sämtliche Veranstaltungen planen, die mit einem Element im Fenster Ansichten verknüpft sind, wählen Sie dieses Elemente im Fenster Ansichten aus. Sie können mehrere Elemente auswählen. So können Sie beispielsweise mehrere Module auswählen.
    • Möchten Sie nur bestimmte Veranstaltungen planen, wählen Sie die Elemente im Fenster Ansichten und anschließend die zu planenden Veranstaltungen im Fenster Veranstaltungen aus.
  2. Prüfen Sie die Planungspräferenzen und Planungsoptionen, um sicherzustellen, dass die richtigen Einstellungen gewählt wurden.
  3. Führen Sie eine Planungsfunktion aus:
    • Möchten Sie die Standardfunktion für Planung verwenden, klicken Sie im Menü Planen auf die Option Einsetzen.
    • Möchten Sie Backtrack planen verwenden, klicken Sie im Menü Planen auf die Option „Backtrack“-Planen.

Ergebnis: Enterprise Veranstaltungsplaner plant die ausgewählten Veranstaltungen und weist ihnen Ressourcen zu. Erfordert dieser Vorgang mehr als minimale Rechenkapazitäten, zeigt eine Leiste den aktuellen Fortschritt an. Enterprise Veranstaltungsplaner zeigt eine Fortschrittsleiste an. Während der Verarbeitung blendet Enterprise Veranstaltungsplaner ein Symbol () unten im Eck des Fensters von Enterprise Veranstaltungsplaner ein. Dieses Symbol bedeutet, dass von geänderte Daten Daten wie beispielsweise die Werte von Eingesetzte Tage und Eingesetzte Zeit einer Veranstaltung von der Imagedatei in die Datenbank kopiert werden.

Veranstaltungen, die geplant werden können, werden den Stundenplänen ihrer jeweiligen Ressourcen sowie den Stundenplänen anderer Elemente zugeordnet, mit denen die Veranstaltung verknüpft ist (beispielsweise Module).

Zeit und Tag, für die die Veranstaltung geplant wurde, überschneiden sich für die jeweiligen Ressourcen und Studentensets nicht mit anderen Veranstaltungen. Außerdem erfüllen die geplanten Zeiten die festen Beschränkungen der Veranstaltung und der ihr zugewiesenen Elemente, beispielsweise ihrer Ressourcen, Studentensets, Veranstaltungsmasken, Module und der Institution. Ist die Institution beispielsweise sonntags geschlossen, kann für diesen Tag keine Veranstaltung geplant werden.

Veranstaltungen, die nicht geplant werden können, bleiben ungeplant. Im Fenster Veranstaltungen bleibt das Kontrollkästchen in der Spalte Eingesetzt der Veranstaltung deaktiviert.