Sie befinden sich hier: Benutz Enterprise Veranstaltungsplaner > Aktivitäten > Anzeigen von Veranstaltungen und Stundenplänen > Erstellen eines erweiterten Filters

Erstellen eines erweiterten Filters

Mithilfe des Filter Editors können Sie Filter erstellen oder einfache Filter um Kriterien erweitern.

Über diese Aufgabe: Erweiterte Filter haben folgende Vorteile:

  • Sie können aus einer Vielzahl Operatoren auswählen. Es steht beispielsweise der Operator „Ist nicht zwischen“ zur Verfügung, wenn Sie nach einer numerischen Eigenschaft filtern möchten.
  • Sie können der gleichen Eigenschaften mehrere Bedingungen hinzufügen. Beispielsweise können Sie nach Modulen suchen, deren Name die Begriffe „Marketing“ oder „Finanzen“ enthält.
  • Sie können Bedingungen so gruppieren, dass sie gemeinsam als Teil einer größeren Abfrage interpretiert werden. Beispielsweise können Sie eine „OR“-Gruppe erstellen, in der Bedingungen enthalten sind, von denen die Daten mindestens eine erfüllen müssen. Dann können Sie eine „AND“-Gruppe erstellen, die die „OR“-Gruppe sowie andere Bedingungen enthält, die die Daten allesamt erfüllen müssen.
  • Beispielsweise können Sie nach Modulen suchen, deren Name die Begriffe „Marketing“ oder „Finanzen“ enthält und deren geplante Größe größer ist als 10.

Möchten Sie den Filter Editor öffnen, gehen Sie wie folgt vor:

  • Haben Sie bereits einen Filter erstellt, klicken Sie in der Filterzusammenfassungszeile unterhalb der Tabelle auf Edit Filter.
  • Möchten Sie einen neuen Filter erstellen, klicken Sie mit der rechten Maustaste auf eine Spaltenüberschrift in der Tabelle und anschließend auf Filter Editor. Ein neuer Filter enthält automatisch eine Maskenbedingung.

Möchten Sie dem Filter eine Bedingung hinzufügen, gehen Sie wie folgt vor:

  1. Möchten Sie einer Gruppe eine Bedingung hinzufügen, klicken Sie auf das Plus () neben dem Gruppenoperator (beispielsweise AND).
  2. Möchten Sie eine Eigenschaft als Grundlage der Bedingung auswählen, klicken Sie auf die aktuell ausgewählte Eigenschaft und wählen Sie dann eine Option aus dem Menü aus.
  3. Möchten Sie einen Operator auswählen, der für die Bedingung eingesetzt wird, klicken Sie auf die aktuell ausgewählte Eigenschaft und wählen Sie dann eine Option aus dem Menü aus.
  4. Möchten Sie den Datenwert festlegen, der für die Bedingung verwendet werden soll, klicken Sie auf den aktuellen Wert und geben Sie einen neuen ein. Neue Bedingungen haben den Standardwert '<enter a value>'.

Möchten Sie eine Bedingung entfernen, gehen Sie wie folgt vor:

  • Klicken Sie auf das Kreuz () neben der Bedingung.

Möchten Sie eine Gruppe hinzufügen, gehen Sie wie folgt vor:

  • Klicken Sie auf den aktuell ausgewählten Operator und anschließend auf Add Group. Jede Gruppe ist ein eigenständiges Glied der Abfrage.

Möchten Sie einen Gruppenoperator auswählen, gehen Sie wie folgt vor:

  • Klicken Sie auf den derzeit ausgewählten Operator (beispielsweise „and“) und wählen Sie einen neuen aus der Liste aus. Der Gruppenoperator bestimmt, welche Bedingungen der Gruppe erfüllt sein müssen, damit ein Element den Filter passiert.

Möchten Sie eine Gruppe entfernen, gehen Sie wie folgt vor:

  • Klicken Sie auf den Gruppenoperator und anschließend auf Remove Group.