Erstellen von Beschränkungen für freie Blöcke, maximale Stunden, maximale Einsatzspannen oder Ressource-Pausen

Nach dem Erstellen von Zeitblöcken können Sie diese für Beschränkungen für Freie Blöcke, Maximale Stunden, Maximale Einsatzspanne, und Ressource-Pausen verwenden.

Freie Blöcke

Die Beschränkung Freie Blöcke stellt sicher, das mindestens die festgelegte Zahl von Zeitblöcken unter den, Blöcken, die Teil der Beschränkung sind, frei von Veranstaltungen bleiben. Sie können z. B. dafür sorgen, dass Dozenten wöchentlich mindestens 1 freien Tag haben. Wählen Sie hierzu jeden Zeitblock aus, der für einen Arbeitstag steht (in der Zeile Zeitblöcke) und setzen Sie dann Freie Blöcke auf 1.

Maximale Stunden

Die Beschränkung Maximale Stunden stellt sicher, dass Ressourcen nur für die angegebene Zeit während jedes der ausgewählten Zeitblöcke verwendet wird. Sie können z. B. dafür sorgen, dass die tägliche Unterrichtszeit für Dozenten 6 Stunden nicht überschreitet. Wählen Sie hierzu jeden Zeitblock aus, der für einen Arbeitstag steht (in der Zeile Zeitblöcke) und setzen Sie dann Max. Einheiten auf einen Wert, der 6 Stunden entspricht. Falls Ihre Institution Einheiten von 30 Minuten verwendet, setzen Sie Max. Einheiten auf 12.

Maximale Einsatzspanne

Die Beschränkung Maximale Einsatzspanne stellt sicher, dass die Einsatzspanne für eine Ressource nur für die angegebene Zeit während jedes der ausgewählten Zeitblöcke verwendet wird. Sie bildet eine Obergrenze für die Zeit zwischen dem Beginn der ersten und dem Ende der letzten Veranstaltung der Ressource. Sie können beispielsweise die tägliche Arbeitsdauer eines Dozenten beschränken.

Ressource-Pausen

Die Beschränkung Ressource-Pausen stellt sicher, dass eine Ressource für eine angegebene Zahl aufeinanderfolgender Einheiten während jedes der ausgewählten Zeitblöcke ungenutzt bleibt. Sie können z. B. dafür sorgen, dass jedem Dozenten zwischen 12:00 und 14:00 eine Mittagspause von mindestens 1 Stunde gewährt wird. Wählen Sie hierzu den Zeitblock aus, der dem Zeitraum entspricht, in den an jedem Wochentag die Mittagspause fallen soll, z.B. 12-14 Montag. Falls Ihre Institution Einheiten von 30 Minuten verwendet, setzen Sie Minimum: fortlaufende Freizeit auf 2.

Um eine dieser Beschränkungen zu erstellen, gehen Sie wie folgt vor:

  1. Suchen Sie im EDRDM Hauptfenster nach dem Bereich Zeitbeschränkung.
  2. Klicken Sie in der betreffenden Zeile des Bereichs auf Neu. Der Bereich Zeitbeschränkungen enthält die folgenden Zeilen: Freie Blöcke, Max.-Stunden, Maximale Einsatzspanne und Ressource lösen.
  3. EDRDM öffnet ein Formular, in dem Sie die Eigenschaften für die neue Beschränkung eingeben können.
    • Eigenschaften für einzeiligen Text wie Name und Beschreibung: Klicken Sie auf das Eigenschaftsfeld und nehmen Sie dann Ihre Eingabe vor. Wenn Sie im Feld Primärschlüssel keinen Primärschlüssel festlegen, wird EDRDM einen eindeutigen Primärschlüssel erstellen.

      Beispieltext in einer Eigenschaft einzeiligen Textes

      Eigenschaft einzeiligen Textes

    • Eigenschaften für mehrzeiligen Text wie Textfeld 1: Klicken Sie auf das Eigenschaftsfeld. Klicken Sie in das angezeigte Popup-Fenster und nehmen Sie Ihre Eingabe vor. Klicken Sie anschließend auf OK.

      Beispieltext in einer Eigenschaft mehrzeiligen Textes

      Eigenschaft mehrzeiliger Texte

    • Fachbereich: Klicken Sie in der Zeile Fachbereich auf das Eigenschaftsfeld. Wählen Sie dann in der angezeigten Liste einen Wert aus (Hinweis: das folgende Beispiel bezieht sich auf das Formular Eigenschaften). In Verbindung mit den Berechtigungen, die in Authorisation-Manager festgelegt sind kann über die Eigenschaft Fachbereich bestimmt werden, wer diese Beschränkung bearbeiten oder löschen kann.

      Ein in einer Liste ausgewähltes Element, aus der ein einzelnes Element ausgewählt werden kann

      Auswahleigenschaft für einen einzelnen Wert

    • Flaggen: Klicken Sie in der Zeile Flaggen auf das Eigenschaftsfeld und wählen Sie Werte aus.
  4. Um mit dem Festlegen der Beschränkung zu beginnen, klicken Sie auf das Eigenschaftsfeld in der Zeile Zeitblöcke. Wählen Sie die Zeitblöcke aus, auf die die Beschränkung angewendet werden soll.
  5. Die nächsten Prozessschritte sind von der Art der Beschränkung abhängig, die Sie erstellen:

    Art der Beschränkung

    Anweisungen

    Freie Blöcke

    1. Um die Mindestanzahl der frei zu haltenden Blöcke festzulegen, klicken Sie auf das Eigenschaftsfeld in der Zeile Freie Blöcke. Geben Sie anschließend einen Wert ein. Sie können zur Auswahl eines Wertes auch die Pfeile am Ende des Eigenschaftsfelds verwenden. Falls die Zeitblöcke z. B. für Tage stehen und Sie sicherstellen möchten, dass mindestens ein Tag frei bleibt geben Sie 1 ein.
    2. Um zu verhindern, dass Ressourcen für bestimmt Einheiten nicht verfügbar sind und einige bzw. sämtliche Beschränkungen für die freie Zeit erfüllt werden, wählen Sie das Feld Verfügbarkeit berücksichtigen aus. Beispielsweise kann für einen teilzeitbeschäftigten Dozenten bereits festgelegt sein, dass er jede Woche an 2 Tagen nicht arbeitet, da Montag und Dienstag in dessen Verfügbarkeitsmuster nicht verfügbar sind. Ist das Feld ausgewählt, identifiziert die Planungs-Engine alle ganzen ausgewählten Zeitblöcke, in denen die Ressource nicht verfügbar ist. Die Beschränkung schließt jene Zeitblöcke nicht ein, die verwendet werden, um die Einschränkung zu erfüllen. Somit wird zusätzlich zur nicht verfügbaren Zeit freie Zeit erzwungen.
    3. Um sicherzustellen, dass mit der Beschränkung jede Woche die gleichen Zeitblöcke freigehalten werden, wählen Sie Gleichbleibend für alle Wochen.

    Max.-Stunden

    Um die maximale Anzahl an Einheiten festzulegen, die von einer Ressource während den einzelnen ausgewählten Zeitblöcken verwendet werden können, klicken Sie auf das Eigenschaftsfeld in der Zeile Max.-Einheiten. Geben Sie anschließend einen Wert ein. Sie können zur Auswahl eines Wertes auch die Pfeile am Ende des Eigenschaftsfelds verwenden.

    Falls die Zeitblöcke z. B. für Tage stehen, Ihre Institution Einheiten von 30 Minuten verwendet und Sie sicherstellen möchten, dass die Ressource für höchstens 6 Stunden beansprucht wird, geben Sie 12 ein.

    Maximale Einsatzspanne

    Um die maximale Anzahl an Einheiten festzulegen, die zwischen dem Beginn der ersten Veranstaltung und dem Ende der letzten Veranstaltung für die Ressource liegen können, klicken Sie auf das Eigenschaftsfeld in der Zeile Max.-Einheiten. Geben Sie anschließend einen Wert ein. Sie können zur Auswahl eines Wertes auch die Pfeile am Ende des Eigenschaftsfelds verwenden.

    Falls die Zeitblöcke z. B. für Tage stehen, Ihre Institution Einheiten von 30 Minuten verwendet und Sie sicherstellen möchten, dass die Veranstaltungen für eine Ressource insgesamt nicht mehr als 6 Stunden dauern, geben Sie 12 ein.

    Ressource-Pausen

    Um die minimale Anzahl von aufeinanderfolgenden Einheiten festzulegen, die von einer Ressource während den einzelnen ausgewählten Zeitblöcken verwendet werden können, klicken Sie auf das Eigenschaftsfeld in der Zeile Minimum: fortlaufende Freizeit. Geben Sie anschließend einen Wert ein. Sie können zur Auswahl eines Wertes auch die Pfeile am Ende des Eigenschaftsfelds verwenden.

  6. Klicken Sie zum Speichern der neuen Beschränkung auf Anwenden. Oder klicken Sie zum Speichern und Schließen des Formulars auf OK.
  7. Hinweis: Wenn Sie nicht bereits auf Anwenden geklickt haben und Sie das neue Element nicht benötigen, klicken Sie auf Ablehnen; das neue Element wird dann gelöscht. Oder klicken Sie zum Ablehnen des Elements und Schließen des Fensters auf Abbrechen.

Wahlweise können Sie auch zum Anzeigen weiterer Beschränkungen beim Erstellen auf Zeige (neben der Schaltfläche Neu) klicken. EDRDM öffnet eine Liste mit Beschränkungen. Klicken Sie in diesem Fenster auf das Symbol „+“ unter der Elementliste (siehe unten), um ein Element zu erstellen. Geben Sie in der neuen Zeile die Eigenschaften für das neue Element ein und klicken Sie dann auf Anwenden, um das Element zu speichern (oder OK , um das Element zu speichern und das Fenster zu schließen). Ist die Eigenschaft, die Sie verwenden möchten, nicht vorhanden, fügen Sie sie zur Tabelle hinzu.

Ein rotes Quadrat, das die Position des „+“-Symbols anzeigt

Das Symbol „+“ unter der Elementliste



Scientia-Ref.: 4098. Für Enterprise Desktop Referenz-Daten-Manager 3.14. Copyright © Scientia Ltd. 2018